Operationsprogramm Unternehmung und Innovation



Programm ENTWICKLUNG III 2014

Die Gesellschaft hat im Jahre 2014 die Beschaffung einer neuen Technologie bereitet – kontinuierliche Waschanlage für die Veredelung der Gewebe.

Das Projekt befasst sich mit dem Austausch von technologischen Anlagen der Waschanlage von 1975 für eine neue Anlage mit automatisierten Steuerungselementen und mit einem hohen Energieeinsparungen.Das erweitert die Verarbeitungsmöglichkeiten für weitere Sortimente, für die die aktuelle Anlage unbrauchbar war.

Das Projekt zielt darauf ab, eine Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen , die Qualität der veredelten Textilien zu verbessern, Möglichkeiten der Dienstleistungen (technische Gewebe, Gewebe für Vorbehandlung für den Druck, spezielle Stoffe für militärische Zwecke, für das Programm Automotive ) zu erweitern, die Kapazität zu erhöhen, die Arbeitsproduktivität zu verbessern, Energiekosten (Wasser , Elektro-Energie, Gas) zu senken, und positive Auswirkungen auf die Umwelt (geringere Abwasserbelastung, Reduzierung der Emissionen aus der Gasverbrennung) zu sichern.



Programm PROGRES

Das Unternehmen Intercolor hat im Jahr 2012 den Einkauf von Beschichtungsanlage für die Veredelung von gewebten und gestrickten Textilien realisiert.

Der Umfang der Dienstleistungen wurde so um die Applikationsreihe erweitert, die die Gebrauchswerte von Textilmaterialien erhöhte und Möglichkeiten ihrer Anwendung erweiterte (z. B. Wasserabweisende-, Feuerfeste-, Metallische-, Rutschfeste-, Antimikrobiell-, Abriebfestigkeits-, keine Lichtübertragung, schnelltrocknende, eine hohe Durchlässigkeit, zunehmende Resistenz gegen UV-Strahlung oder Wärme, etc.).

De Beschichtung ist mit der Technologie durchgeführt, die in der Tschechischen Republik noch nicht angewendet ist, und zwar mit dem Einsatz von einer Rotationschablone. Man kann nicht nur die Pasta, oder auch den Schaum beschichten.

Nutzbare Beschichtungstypen: Polyurethan, Polyacrylat, Polyvinilazetat, Latex, einschließlich der Anwendung von Fluorkarbon.


SROP



Gemeinsames regionales operationelles Programm



Am 8.6.2006 die AG Intercolor unterzeichnete einen Finanzierungsvertrag mit SROP Nummer SR / 2006/0262 für das Projekt "Der Kauf und die Sanierung der Liegenschaften, Beschaffung neuer Technologie zum Zweck der Produktionsprogrammerweiterung"

Im Rahmen dieses Projekts wurde realisiert:

  1. Abkaufe von beweglichen und unbeweglichen Sachen von der Gesellschaft San Valentino AG
  2. Renovierung der Räume, in denen die Bügelanlage der Kleidung steht
  3. Teilrekonstruierung der Räume für Bleichen, Färben und Veredelung

Am 2.2.2007 die AG INTERCOLOR unterzeichnete den Vertrag von SROP Finanzierung im Rahmen der Zuschussregelung des Gemeinsamen operationellen Regionalprogramms zur Förderung das Unternehmen in ausgewählten Regionen unter die Nr. in CES: SR / 2007/0016. Es ist eine Regelung der gegenseitigen Rechte und Pflichten in der Abhängigkeit von Realisierung der Veranstaltung „Fortsetzung der Rekonstruierung – Abteilung Gewebe“

Das Projekt wurde in drei Phasen realisiert:

  1. PHASE - Die Rekonstruierung von Färberei I, Färberei II und Teil des Veredelungsraums
  2. PHASE - Umbau von Verwaltungsgebäude und Gebäudesicherheit
  3. PHASE - Die Rekonstruierung der Kesselräume, Wasseraufbereitungsanlage und technologische Verteilungen

Ende des Projekts wurde für den 31. Oktober 2007 festgestellt.


Programm PHARE



Programm PHARE 2003


Am Ende 2006 schloss das Unternehmen INTERCOLOR das Entwicklungsprojekt ab, dessen Thema der Kauf von Drei-Zylinder-Foulard mit selbständig geregelten Zylinderandrücken war.

Dieses Projekt wurde mit der Finanzhilfe von der Europäischen Union und dem Ministerium für Industrie und Handel der Tschechischen Republik realisiert.

download    Bekanntmachung über den öffentlichen Auftrag. (*.doc 58kB)

download    Aufruf zum Wettbewerb im Vergabeverfahren. (*.doc 485kB)


Operationelles Programm Industrie und Unternehmen



Programm Entwicklung 2004


Im Jahr 2004 hat die Firma Intercolor eine erhebliche Investition durchgeführt, und zwar mit der Einführung von "Automatisierung des Führungssystems beim Färbeprozess".

Im Rahmen dieses Projektes wurde eine technologische Anlage installiert, die eine automatische Messung und Dosierung von Farbstoffen und Chemikalien für den gesamten Farb- und Veredelungsbetrieb sichert.

Die Besonderheit dieser Technologie ist ein automatisierter Produktionsprozess. Er erweist sich in Unterstützung des Arbeitsproduktivitätswachstums und in Beseitigung menschlicher Fehler am häufigsten verwendeten manuellen Wiegen und Messen von Farbstoffen und Chemikalien, in Kosteneinsparungen bei Wiegen und Dosierung von Farbstoffen und Chemikalien, Erhöhung der Produktionsparametern und Senkung der Nacharbeit wegen ungenauem Wiegen von Farbstoffen oder Chemikalien, die Verringerung der Gesamtumweltbelastung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Modernisierung der Farbtechnologie hat eine positive Bedeutung für die Firmenkunden in Qualität des gefärbten Produkts, Farbkonsistenz jedes Gewebes und in der allgemeinen Qualität des Gewebes nach der letzten Behandlung. Dieses System wurde noch nicht in der Tschechischen Republik angewandt.

Modernisierung der Farbstoff-Technologie ermöglicht mit ihren Parametern und Produktionsqualität den höchsten aktuellen Standard im Rahmen der vergleichbaren Farbstoff-Technologien in der Textilindustrie.


© 2017    INTERCOLOR a.s.